Diashow

Kinderorthopädie-Technik

Bei der orthopädietechnischen Versorgung von Kindern kommt es darauf an, Vertrauen zu erlangen, Ängste zu nehmen und Akzeptanz zu schaffen. Der einfühlsame Umgang mit Kindern liegt uns besonders am Herzen. In unseren kindgerecht eingerichteten Behandlungsräumen können die kleinen Patienten Farben und Muster für ihre Orthesen auswählen. Durch den Einsatz von Hightech-Materialien wie Karbon, thermoplastischen Kunststoffen oder Silikon schaffen wir leichte, hautverträgliche und funktionelle Hilfsmittel für Ihr Kind.

Wir beraten Sie gern und fertigen oder passen die Produkte für Ihr Kind individuell an. Kommen Sie in unser Sanitätshaus, rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Erfahren Sie mehr über unsere individuellen Lösungen

Klicken Sie einfach auf den entsprechenden Körperbereich:

Fuß/Knöchel-Fuß
Neuro-Swing-Orthese für Kinder

Dynamische Unterschenkel-Orthese mit Gelenk

Unterschenkelorthese aus einem Kohlefaserverbund mit Knöchelgelenk

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Spitzfuß

Physiologischer Drehpunkt, Bewegungsumfang einstellbar, Gelenk mit Fußheberfunktion

Dynamische Unterschenkel-Orthese ohne Gelenk

Kunststoff-Unterschenkel-Orthese ohne Gelenk

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Ausfall der Fußsenkermuskulatur

geringes Gewicht, Unterstützung des Zehenabstoßes

Sensomtorische Einlage

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Sichelfuß
  • Klumpfuß
  • Knickfuß
Wirkungsweise:
  • Aktivierung der hypotonen Muskeln durch Verkürzung der Muskelstrecke
  • Hemmung der hypertonen Muskeln durch Verlängerung der Muskelstrecke

Korrektureinlage

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Sichelfuß
  • Klumpfuß
  • Knickfuß

3-Punkt-Korrektur-Prinzip

Ponseti-Korrektur-Methode

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Klumpfuß

Abduktionschiene für Tag und Nacht

Talus Repositionsorthese (für Kinder)

Talus-Repositions-Ringorthese

Anwendung bei folgender Indikation:
  • reponierbarer Knickfuß

Fersenauftritt muss möglich sein, Orthese wird im Schuh getragen

Korrekturorthese

Hakenfuß-Lagerungsorthese

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Hakenfuß

ohne Verschluss zum Anwickeln

1-D Orthese

Dynamische Unterschenkelorthese mit Knöchelgelenk und Spitzfußzügel

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Spitzfuß
  • Ausfall der Fußheber

für Tag und Nacht

Nancy-Hylton-Orthese

Dynamische, knöchelübergreifende Orthese nach Nancy Hylton

Anwendung bei folgender Indikation:
  • infantile Cerebralparese
  • extremer Knickplattfuß

mit sensomotorischer Fußbettung

Knie-Fuß/Hüfte-Knie-Fuß

Korrekturorthese

Nachtlagerungsorthese aus Metall

Anwendung bei folgender Indikation:
  • X-Bein
  • O-Bein

sehr gute Nachformbarkeit

Korrekturorthese bei Klumpfuß

Nachtlagerungsorthese

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Klumpfuß

 mit Fassung für gebeugte Oberschenkel

Dynamische Oberschenkelorthese

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Verletzungen des Bandstrukturen im Kniegelenk
  • Varus/Valgus-Fehlstellungen
  • Lähmungen der Oberschenkelmuskulatur
  • Pseudarthrosen

Bewegungsumfang im Oberschenkelgelenk und Kniegelenk einstellbar

Entlastungsorthese

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Morbus Perthes
  • Arthrose

Lagerungsorthese

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Hüftdysplasie/Hüftluxation
  • Adduktorenspastik

einstellbare Hüftadduktion möglich

Lagerungsorthese mit Rumpfmodul

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Hüftdysplasie/Hüftluxation
  • Adduktorenspastik
  • Wirbelsäulendeformitäten

zusätzliches Rumpfmodul zur Lagerung der Wirbelsäule

Becken-Hüfte

Pavlik-Bandage

Anwendung bei folgender Indikation:
  •  Hüftdysplasie/Hüftluxation

geringe Beeinträchtigung des kindlichen Bewegungsdranges

Tübinger Hüftorthese

Tübinger Hüftbeugeschiene nach Prof. Dr. Bernau

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Hüftdysplasie/Hüftluxation

Lagerung in sicherer Überdachung des Hüftkopfes

Skolioseorthesen – Patientenratgeber

Was ist eine Skoliose?

Bei einer Skoliose kommt es zu einer Seitabweichung der Wirbelsäule sowie einer Verdrehung der Wirbelkörper. Dabei können sich die Wirbelkörper strukturell verformen.

Diese Veränderung wird mit einem Winkel gemessen.  Sollte der Winkel sich verschlechtern oder ist er schon sehr ausgeprägt, ist es sinnvoll mit Physioterapie und/oder orthopäditenischen Hilfsmitteln entgegenzuwirken.

Was sind idiopathische Skoliosen?

Bei idiopathischen Skoliosen ist die Ursache unbekannt.

Typischerweise treten die idiopathischen Skoliosen im Wachstumsalter auf.  In diesen Alter ist ein besonders guter Therapieerfolg zu erwarten.

Was sind neuromuskuläre Skoliosen?

Sie entstehen  durch eine dauerhafte Dysbalance der rumpfstabilisierenden Muskulatur.

Hierbei ist das Ziel, die Bettung beziehungsweise Fixierung der Skoliose, um eine Verschlecherung aufzuhalten.

Was ist ein Skoliose Korsett?

Ein Skoliosekorsett ist eine besonders gestaltete Rumpforthese/Rückenorthese.

Mit einen Skoliose-Korsett wird die Verkrümmung der Wirbelsäule behandelt.

Je nach Art der Skoliose sind unterschiedliche Korsettformen nötig.

Skolioseorthese – Der Ablauf

  1. Der Besuch in unserer Fachwerkstatt

Sie haben ein Rezept von Ihrem Arzt erhalten. Bei Ihrem Besuch in unsere Fachwerkstatt beraten wir Sie und ihr Kind, erklären den Ablauf  und beantworten mögliche Fragen.

Vor der Herstellung des Korsetts wird Ihr Kind ausgemessen und Fotos werden erstellt. Ein Röntgenbild hilft uns, die Korrektur zu berechnen.

Ein 3D Scan nimmt die optimale Körperform ab. Mit den Daten können wir, nach Einwilligung der Krankenkasse, mit der Fertigung beginnen.

  1. Die erste Anprobe und Abgabe

Beim nächsten Treffen, ca. 2 bis 3 Wochen nach unserem  ersten Kontakt, wird das Korsett anprobiert. Dabei wird der Sitz kontrolliert und eventuelle Änderungen vorgenommen.

Zum nächsten Termin wird das fertiggestellte Korsett erneut anprobiert und ausgehändigt.

  1. Nach weiteren 6–8 Wochen – Die Kontrolle beim Arzt

Es macht Sinn den Erfolg der Behandlung überprüfen zu lassen. Dafür wird ihr Arzt ein Röntgenbild zur Überprüfung anfertigen. Hier können wir feststellen, ob das Korsett ausreichend korrigiert.

Rücken-Rumpf

Nachtkorsett (Night-time brace)

Nachtkorsett in überkorrigierter Stellung

Anwendung bei folgender Indikation:
  • idiopathische Skoliosen im Wachstumsalter

Cobb-Winkel: 15°-30° (nach John Robert Cobb).

Skoliose-Korrekturkorsett (teilflexibel) für Kinder

Fixationskorsett

Anwendung bei folgender Indikation:
  • prä- und postoperativ nach Wirbelsäulen Operation
  • Ruhigstellung einzelner Abschnitte oder der kompletten Wirbelsäule
  • Stabilisierung des Muskelgleichgewichtes und verbesserte Körperlastverteilung
Skoliose-Korrekturkorsett (teilflexibel) für Kinder - Rückansicht
Skoliose-Korrekturkorsett (teilflexibel) für Kinder – Rückansicht
Skoliose-Korrekturkorsett (teilflexibel) für Kinder - Vorderansicht
Skoliose-Korrekturkorsett (teilflexibel) für Kinder – Vorderansicht
Skoliosekorrekturkorsett

Korrekturorthese bei Skoliose

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Skoliose
  • Adoleszentenkyphosen
  • Morbus Scheuermann
  • Wirbelbrüche im Lenden- und Brustbereich
Arm-Hand

Kleinert-Schiene

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Postoperativ nach Beugesehnennaht

Flexionsstärke individuell einstellbar

Dynamische Extensionsorthese

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Postoperativ nach Naht des Ulnarisnerv
  • Zustand nach Radialislähmung
  • Zustand nach Strecksehnennaht

Lagerungsorthese aus Kunststoff oder Leder

Anwendung bei folgender Indikation:
  • radiale Klumphand

auch als dynamische Orthese mit Federgelenk verfügbar

Dynamische Unterarm-Hand-Orthese (Spiralorthese)

Anwendung bei folgender Indikation:
  • spastische/schlaffe Lähmungen der Unterarmmuskulatur
  • Hüftdysplasie/Hüftluxation

Lagerung in sicherer Überdachung des Hüftkopfes

Lagerungsorthese mit Fingerauflage

Anwendung bei folgender Indikation:
  • postoperativ
  • Distorsionen im Handgelenk
  • Immobilisierung der Finger
  • Immobilisierung der Handgelenke
Silikon-Handorthese für Kinder

Quengel-Orthese

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Aufdehnung von Kontrakturen
  • für konservative-, sowie prä- und postoperative Behandlungen
Kopf-Hals

Zervikalorthese für Kinder

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Zervikalsyndrom
  • Schleudertrauma
  • Hypermobilität

mit und ohne Verstärkung

Schutzhelm für Kinder

Anwendung bei folgender Indikation:
  •  nach Schädel-Hirn-Operation
  • Verletzungen und Brüche der Schädeldecke

Schiefhalsorthese für Kinder

Kunststofforthese in Überkorrektur

Anwendung bei folgender Indikation:
  • Tortikollis
  • musklärer Schiefhals